Schloss Oberhofen (Thun) - Erlebnisportal, Ausflug, Ausflugsziele Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schloss Oberhofen (Thun)

schloss-oberhofen-px.jpg
Thun 067.jpg
Thun2.jpg
Thun-064.jpg
Thun3.jpg
Thun-069.jpg
Thun-023.jpg
Thun-032.jpg
Thun-048.jpg
Thun-049.jpg
Thun-041.jpg
Bilder: CH-Ausflug

WILLKOMMEN
IM SCHLOSS OBERHOFEN

Schloss Oberhofen war bis in die Mitte des Jahrhunderts bewohnt. Wer waren die früheren Besitzer? Wer lebte hinter und in den Schlossmauern? Und wie kam es, dass aus der ehemaligen Burg ein Märchenschloss für Adlige entstanden ist?
Die Sonderausstellung begibt sich auf eine Spurensuche und führt anhand der ehemaligen Bewohner und Bewohnerinnen durch die über 800jährige Geschichte.

Die romantische Schlossanlage mit ihrem imposanten mittelalterlichen Bergfried und dem malerischen Seetürmchen liegt direkt am Ufer des Thunersees.

Wer durch die Ausstellungsräume des Wohnmuseums schreitet, erlebt auf lebendige Art die Ambiance feudaler Bernischer Wohnkultur vom 16. bis 19. Jahrhundert: man betritt den eleganten Sommersaal und das neugotische Speisezimmer, staunt über die Rüstungen im Rittersaal, sieht sich im Musikzimmer in eine musikalische Soirée versetzt und gelangt schliesslich, in luftiger Höhe, in den orientalischen Rauchsalon. Die Schlosskapelle mit ihren aussergewöhnlichen Wandmalereien aus dem späten 15. Jahrhundert kann noch heute für Taufen und Hochzeiten genutzt werden. Der Schlosspark, ein Englischer Landschaftspark en miniature, bietet eine atemberaubende Sicht auf die Kulisse der Berner Alpen. Das milde Klima macht ihn zu einem der schönsten Gärten im Berner Oberland.

GESCHICHTE
Der mächtige Bergfried der einstmaligen Wehrburg Oberhofen entstand wohl im frühen 13. Jh. Sie gelangte im 14. Jh. an die Habsburger. Nach der Schlacht von Sempach besetzten bernische Truppen Oberhofen. Bald gingen Burg und Herrschaft an das bedeutende Geschlecht der Scharnachthal über, hernach an andere bernische Geschlechter. Von 1652 bis 1798 Landvogteisitz und zum Schloss ausgebaut, gelangte der Bau 1801 in Privatbesitz. Unter den neuenburgisch-preussischen Grafen von Pourtalès erfolgten um die Mitte des 19. Jh.s bedeutende Umgestaltungen. 1940 errichtete der amerikanische Rechtsanwalt William Maul Measey die Stiftung Schloss Oberhofen. 1954 wurde hier ein Filialmuseum des Bernischen Historischen Museums eröffnet. 2009 wurde Schloss Oberhofen in die Unabhängigkeit entlassen und ist seitdem als selbständige privatrechtliche Stiftung tätig. Mit dem Neubau, der den seeseitigen Abschluss der Dependenzen bildet, wurde eine Brücke ins 21. Jahrhundert geschlagen. Seit dem 1. April 2013 ist im Kubus mit Terrasse am See das Restaurant Schloss Oberhofen in Betrieb.
ÖFFNUNGSZEITEN

Seeuferweg
2. März - 23. Oktober 2016
2. März - 9. April, 09.00 - 17.00 Uhr
ab 10. April s. Öffnungszeiten Schlosspark

Schlosspark, Freier Zutritt
10. April - 23. Oktober 2016
10. April - 7. Mai, 9 - 19 Uhr
8. Mai - 14. August, 9 - 21 Uhr
15. August - 18. September, 9 - 20 Uhr
19. September - 23. Oktober, 9 - 18 Uhr

Hunde dürfen in Schloss und Park nicht mitgeführt werden. Im Restaurant sind sie hingegen willkommen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Eintrittspreise Schlossmuseum
Erwachsene: CHF 10.–
Erwachsene ermässigt: CHF 8.–
Kinder (6 – 16 Jahre): CHF 2.–
Gruppen ab 10 Personen CHF 8.-

KONTAKT
Schloss Oberhofen
3653 Oberhofen
Tel. +41 33 243 12 35
Fax +41 33 243 35 61
info@schlossoberhofen.ch
Copyright: ch-ausflug.ch / 2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü